Alberto Villoldo
In Kuba geboren, studiert Alberto Villoldo seit mehr als dreißig Jahren die schamanischen Heilpraktiken der Amazonas-Indianer und Inka. Seinen Hochschulabschluss machte er 1969 über Interamerikanische Studien, drei Jahre später gefolgt von einem Magister in Psychologie. Am Humanistic Psychology Institute betreute ihn als Doktorvater der Bewusstseinsforscher und Psi-Veteran Dr. Stanley Krippner, mit dem er auch zwei Bücher über Heilen und Schamanismus verfasste. Bis Ende der 1970er leitete Villoldo an der San Francisco State University ein Labor zur Erforschung der biologischen Selbstregulierung, in dem er die Wirkung von energetischen Heilmethoden auf Blut und Gehirnchemie untersuchte. Dann gab er seine akademische Karriere auf, um im Amazonas und in den Anden die Medizin der Zukunft zu erlernen. Viele Schamanen, darunter seine langjährigen Inka-Lehrer Don Antonio Morales und Don Manuel Quispe, aber auch die Medizinfrau Dona Laura und der Fischer Don Eduardo Calderon, gaben ihr altes Wissen an ihn weiter. Seit 1984 leitet Villoldo die in Park City, Utah, ansässige Four Winds Society, die weltweit Seminare zur Seelenrückholung und Ausbildungen in Energiemedizin anbietet. 2006 machte er energetische Heilmethoden des Inka-Volkes der Q’ero namens Munay-ki erstmals im Westen bekannt. Gemeinsam mit dem preisgekrönten Hollywood-Autor Erik Jendresen arbeitete er seine Reiseaufzeichnungen zu zwei Büchern um, denen inzwischen weitere Bücher folgten, die auf Deutsch alle bei Goldman erscheinen, darunter Das geheime Wissen der Schamane, Die vier Einsichten und Erleuchtung in uns. Regelmäßig führt er spirituelle Reisegruppen in den Amazonas und zu den Inkas, und auch in Deutschland hält er mehrmals im Jahr sehr erfolgreich seine Seminare ab.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten